Dieses Rezept ist super einfach und auch für Helfer mit Patschehändchen geeignet, da man alles auch ungebacken gefahrlos essen kann. Ihr benötigt nur eine Schüssel und die Zutaten und dann ist Handarbeit gefragt. 

Los geht’s: 

Zutaten: 

160 g Kokosflocken
100 g Marzipan (Raumtemperatur)
85 g Agavendicksaft
1 EL Pflanzenmilch
ggf . Zartbitter Schokolade zum verzieren
mehrere essbare Dekorationen (optional) 

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 150°C vor.
  2. Gebt alles in eine Schüssel und zerrupft das Marzipan ein wenig. 
  3. Jetzt ist Handarbeit gefragt! Durch die Wärme der Hände verbindet sich das Marzipan mit den restlichen Zutaten. Ein Mischen mit einem Löffel war bei mir wenig erfolgreich. ^^’
  4. Formt mit etwas Druck Kugeln in der Größe einer  Haselnuss und legt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. -> hier ist ggf. etwas Übung gefragt. Bleibt dran! ^^’
  5. Backt die Makronen für 12 – 15 Minuten. 
  6. Verziert die Makronen wie gewünscht. Ich habe sie einfach ein wenig in geschmolzene Schokolade getaucht.  🙂 

Fertig. 

Ich mag dieses Rezept sehr da es nicht nur einfach ist, sondern man beim Kneten in der Masse auch Yeti-Hände bekommt. – Ist der Yeti eigentlich ein Verwandter vom Wookie?  :mrgreen: 

Eat. Bake. Makronen-Love

Euer Big Fuchs

You can also like this
Dez 12, 2017
Diesen Kakao habe ich dieses Jahr für den von Elb-Deern organisierten Hamburger Wichtel-A ...
Nov 10, 2017
Hallo ihr Füchse!  Was gibt es schöneres als sich an einem verregneten Herbstwoche ...
Nov 3, 2017
Hallo ihr lieben,  gebackene Äpfel gehören für mich genauso zum Herbst, wie Kü ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.