Moinsen und Hallo allerseits!

Mein erstes Rezept möchte ich heute für euch raushauen, welches auch mein Lieblings-Must-Have-Keks-Rezept zu Weihnachten ist: Vanillekipferl!

Classic und darum vielleicht auch die besten Vanille-Kipferl der Welt! 😀 Zart zergehen sie auf der Zunge und der Vanille-Mandel-Geschmack haut dich in die 80-iger zurück, wo die Welt noch fröhlich war und Mutti für dich gebacken hat. Daher back to the roots und ab in die Backstube! Gönnt euch was Gutes und entspannt euch – so schwer isses nich‘!

Das Rezept für die vielleicht besten Vanillekipferl der Welt

Für ca. 2 Bleche (je nach Keks Größe)

Zutaten:

250 g Mehl
210 g Butter
100 g gemahlene Mandeln
80 g Zucker
2 Päckchen Vanillin Zucker 
1/2 Vanilleschote bzw. auch Vanille-Mühle möglich


Zum Wenden:

1 Packung Puderzucker
2 Päckchen Vanillin Zucker

 

 

So – Let’s Go!

Alles in eine Schüssel schmeißen und mixen, anschließend ordentlich verkneten, und einen runden Teig formen. Wickel die Teig-Kugel in eine Folie und ab in den Kühlschrank.  Lass ihn schon 30min chillen, damit er später leichter zu verarbeiten ist. 

Währenddessen mischt du bereits den Puderzucker mit dem Vanillin Zucker und schüttelst es durch ein Sieb – soll ja schön fein sein. Das Ganze teile ich mir persönlich in zwei Teile auf: In einem Backblech/tiefen Teller/Schüssel etc. die eine Hälfte, wo ich später die warmen Kekse rauf lege und die zweite Hälfte in eine andere Schüssel, die ich zum über die Kekse Sieben benutze. Somit musst du die feinen Kekse weniger anfassen = weniger Sollbruchstellen + Fingerprints aufm Keks.

Wenn der Teig cool drauf ist, kommt er raus und ist ready zum verarbeiten. Heißt, dass du dir ne Handvoll Teig nimmst und in eine dünne Rolle rollst, die bereits die Dicke deiner gewünschten Kipferle hat (ca. 0,7cm Durchmesser – haha die Architektin in mir kommt hoch). Dann schneidest du diese in die gewünschte Länge von ca. 7 bis 8cm, da wir das Hörnchen ja noch biegen wollen.

Nun bisschen spielen und ausprobieren – in der Hand das Stück zu einem Mini Croissant formen. Sollte der Teig kleben, einfach mit ein wenig Mehl in den Händen aushelfen. Diesen gebogen und mit 2 cm Abständen auf dem Blech sortieren. Sie werden im Ofen zergehen und daher breiter als die angelegte Form selbst. Daher auch die 0,7cm dicke, damit sie schön fein bleiben.

Umluftherd bei 175°Grad ca. 15 bis 20 Minuten backen (Jeder kennt aber seinen Herd am besten. Ist wie eine wilde Stute und ihr seid die Pferdeflüsterer haha – ganz poetisch heute.) Am Besten einfach schön gucken, denn goldbraun ist hier garnicht mal so gut. Schaut, dass ihr sie backt aber schön hell lasst. Sobald der Rand ganz leicht golden ist, dürfen die Klassiker an die Luft.

Ich habs ja immer eilich und möchte dann auch fertig werden und nehme die Kekse fast heiß vom Blecht und es passiert immer dasselbe…sie brechen. Also Geduld meine Lieben, gebt ihnen 3 bis 4 Minuten, bevor sie im Zuckertraum baden dürfen. Letzte Station dick von allen Seiten pudern und ab in die Dose oder den Mund  😛 

Sie halten sich in der Dose ca. 5 bis 6 Wochen, aber ich halte Keksdosen für überbewertet. So lange hält sich gutes eh nicht… Ich gebe euch einen Tag und sie werden weg sein, ob ihr wollt oder nicht.

Also, ich wünsch euch viel Freude mit dem Rezept. Würde mich freuen, wenn ihr mir das für euch einzig wahre, weltbeste Vanillekipferl Rezept verratet oder die geheime Zutat die mir noch fehlt.. denn eure Meinung zählt!

Ha! Ist das nicht schön?

Euer Hau Fuchs xxx Luv

 

You can also like this
Dez 15, 2017
Dieses Rezept ist super einfach und auch für Helfer mit Patschehändchen geeignet, da man ...
Dez 12, 2017
Diesen Kakao habe ich dieses Jahr für den von Elb-Deern organisierten Hamburger Wichtel-A ...
Mai 28, 2017
Die Frühlingsblumen blühen in den schönsten Farben, es ist warm und die Sonne strahlt. ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.