Hier zeige ich euch kurz wie ihr Vanillezucker selbst herstellen könnt. Dieser eignet sich übrigens auch wunderbar als Last-Minute-DIY-Geschenk ;).

Ihr benötigt

 

Zutaten:

  • weißer Zucker nach Wahl -> mit dem feineren wird es eher so wie man es aus Vanillin-Päckchen kennt.
  • 1 Vanilleschote (reicht locker für ca. 500-700 g Zucker)
  • Zubehör:
  • ein Schraub- oder Hebelglas zum Aufbewahren des Zuckers
  • ein Schneidebrett
  • ein Messer
  • ggf. einen Teelöffel

Anleitung 

  • Stellt sicher, dass das Glas sauber und trocken ist.
  • Füllt ca. ½ des Glases mit Zucker.
  • Macht einen Schnitt in die Vanilleschote und kratzt nun entweder mit der Rückseite des Messers oder dem Teelöffel die Vanillesamen aus und gebt diese anschließend zum Zucker.
  • Schneidet die Vanilleschote in Teile, so dass sie auch ins Glas passt und gebt sie zum Zucker.
  • Füllt das Glas so mit Zucker auf, dass sich der Inhalt im geschlossenen Glas noch etwas schütteln lässt. Also zu ca. 90%.
  • Glas gut verschließen.
  • Glas verzieren. Fertig!
  • vor dem ersten Gebrauch bitte mindestens 10 bis 14 Tage ziehen lassen und hierbei regelmäßig schütteln.

 

 

Was ich besonders toll finde: Es wird nichts verschwendet. Wenn man einmal Vanillezucker angesetzt hat, kann man immer wieder Zucker nachfüllen sowie auch mal anderweitig genutzte Vanilleschoten in das Glas geben und so die Mischung immer wieder neu aufleben lassen. (Falls ihr Vanilleschoten ausgekocht habt, bitte lasst diese erst trocknen bevor ihr sie ins Glas füllt.)

 

Eine Vanilleschote reicht je nach Qualität für mindestens 500 -700 g Zucker – meist geht auch etwas mehr. Es gibt aber keinen zu heftigen Vanillezucker. Wenn er tatsächlich zu stark geraten sein sollte, streckt man ihn mit Zucker. 😀

Um eventuelle Stückchen der Vanilleschote nicht unerwünscht in eurem Essen wiederzufinden, gebt die gewünschte Menge des Vanillezuckers vor Gebrauch durch ein Sieb. Der Geschmack der Vanille bleibt trotzdem erhalten.

 

Für mich gehört Vanille oder Vanillezucker in jedes Feel-Good-Dessert und trägt für mich zu ausgewogenen Süßspeisen bei. Jedes Dessert erhält so, für mich persönlich, eine extra Portion Liebe. Und was kann man schöneres verschenken, als (Koch-)Liebe im Glas? 😉

Viel Spaß beim nachmachen! 

Euer Big Fuchs

You can also like this
Dez 12, 2017
Diesen Kakao habe ich dieses Jahr für den von Elb-Deern organisierten Hamburger Wichtel-A ...
Nov 3, 2017
Hallo ihr lieben,  gebackene Äpfel gehören für mich genauso zum Herbst, wie Kü ...
Mai 28, 2017
Die Frühlingsblumen blühen in den schönsten Farben, es ist warm und die Sonne strahlt. ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.